Unsere Fütterungsaktionen in Mostar

Unsere Helfer vor Ort führen täglich Fütterungen auf den Straßen Mostars der Staßenhunde und -katzen durch. Diese Aufgabe übernehmen wir natürlich gerne bei unseren Besuchen in Mostar. Immer „bewaffnet“ mit einigen Dosen Futter fährt man dann durch die Straßen. Einige Stellen wo sich kleine Rudel oder auch einzelne Hunde aufhalten sind bekannt. Manche Hunde und Katzen trifft man per Zufall. Auch diese werden natürlich gefüttert.

Eine ganze „Familie“ hat sich in der Nähe der Universität einquartiert. 2 „Mama´s“, 2-3 „Papi´s“ und eine 5er-Bande Welpen die sich allen Widrigkeiten zum Trotz zu extrem knuffigen und menschenfreundlichen Knutschkugeln entwickelt haben. 
Leider ist die Mama der 5er-Bande äußerst scheu. 
Sie hält mindestens 20-30 Meter Abstand zu Menschen die sich ihr versuchen zu nähern. Trotz vieler Versuche war es leider bisher nicht möglich, sie für eine Kastration einzusammeln. Aber wir geben nicht auf.
Die Welpen hingegen freuen sich über jeden Besucher, jede Zuwendung und jedes Bröckchen Futter wird verschlungen. Fröhlich wackelt dann auf Ruf die die gesamte Bande auf uns zu, auch ein sehr zutraulicher Rüde ist dabei. 

Diese Fütterungen sind Momente, die sich unserem Team natürlich viel Freude machen aber auch nachwirken. Kastrationen und Aufklärung sind und bleiben fester und wichtiger Bestandteil unserer Arbeit vor Ort. Nur so können wir langfristig etwas verändern.

Im Moment ist noch kein Platz im Streunerdorf für die Familie und andere Hunde und Katzen auf den Straßen Mostars, aber wir arbeiten Tag & Nacht daran.
Solange versorgen wir natürlich jedes Tier weiterhin. Keiner wird vergessen. Jedes Leben zählt.

Ihr wollt euch ein eigenes Bild von diesen Fütterungen und unserem nachhaltigen Tierschutz vor Ort, sowie der Arbeit mit Straßenhunden machen? 
Dann ist dieser Workshop vielleicht genau das richtige für euch:
https://www.facebook.com/events/297822734235497/

Teile diesen Beitrag: