Nico lebt derzeit in einer Pflegestelle in Hamburg und freut sich über Paten!

Groß ist er geworden unser Nico, denn er kam als Winzling in seine Pflegefamilie nach Hamburg. Und je größer er wurde, umso selbstsicherer wurde er auch.
Nico hat schon viele Trainerstunden absolviert und ist wahrlich ein Musterschüler - nur Rüden mag er nach wie vor leider manchmal gar nicht. Aber dank Maulkorbtraining stellt auch das kein Problem dar. Er läuft sogar ohne Maulkorb im Gassirudel mit! Also es ist es bei ihm die Chemie, die entscheidet, ob er "rummackert" oder nicht.
Leider hat es Nico in der letzten Zeit überhaupt nicht gut getroffen. Nach einer Routinekastration kam es zu einer massiven Nachblutung, so dass Nico notoperiert werden musste. Und damit war es leider nicht getan, denn wir hatten befürchtet, dass Nico noch einiges vor sich hat. Recht schnell wurde der Pflegestelle klar, dass irgendetwas mit seiner Hüfte nicht in Ordnung sein kann und eine Untersuchung samt Röntgenbild zeigte dann das ganze Dilemma: Nico leidet an einer Hüftdysplasie, umgangssprachlich auch HD genannt. Erst hieß es beidseitig, jedoch legten sich die Tierärzte später fest, dass nur eine Seite operiert werden muss. Die Pflegestelle lässt ihn in dieser Situation nicht im Stich und wird auch die Operation mit ihm gemeinsam durchstehen.
Sollte sich jedoch schon vorher jemand in diesen wundervollen Hund verlieben, dann kann natürlich auch sein neues Herrchen oder Frauchen diese schwere Zeit mit ihm meistern.
Wir suchen für Nico eine Familie ohne kleine Kinder, die ihn zu nehmen wissen wie er ist!
Gibt es euch da draußen?
Er ist ca. 50 cm groß und wiegt aktuell 18 kg.

Die Operation ist gut verlaufen - jetzt suchen wir Paten für den wackeren Kerl! Seine Hüft-OP ist gut verlaufen - da hierbei einige Kosten auf uns zu gekommen sind, freuen wir uns über eine Patenschaft von euch. Mit einer monatlichen Spende könnt ihr Nico unterstützen und bekommt regelmäßige Updates über seinen Gesundheitszustand. Schreibt uns am besten eine Mail an kontakt@streunerglueck.de.

Seine Geschichte:

Kleiner Straßenjunge braucht eure Hilfe!

Dieses arme kleine Kerlchen wurde gestern in erbärmlichem Zustand gefunden, als er hungrig durch die Straßen von Mostar irrte.  Zufällig wurde er von einer jungen Frau gefunden, die ihn mit nach Hause nahm und im Rahmen ihrer Möglichketien versorgte.  Sie rief eine unserer Tierschützerinnen vor Ort an und bat sie um Hilfe. Natürlich machte diese sich sofort auf den Weg, um - wie jedes Mal - einem armen Tier die bestmögliche Versorgung zu geben, ohne Limits.  Der arme kleine Kerl war voller Flöhe, sein Kopf war ein einziges schwarzes Durcheinander.  Die junge Frau die ihn gefunden hatte, hatte ihn bereits gebadet, sie tat wirklich alles was sie konnte. Heute haben wir den Kleinen zum Tierarzt gebracht und er bekam alle notwendigen Tabletten. Außerdem stellte der Arzt fest, dass die Flöhe seinen ganzen Körper infiziert haben. Dagegen hat er bereits Medikamente erhalten und wir hoffen, dass der kleine Schatz auch bald fit genug sein wird, um seine erste Impfung zu erhalten.  Wir haben herausgefunden, dass unser kleiner Findling noch zwei Schwestern hat, die ebenfalls in einem schlimmen Zustand sein dürften. Das Schwierige an der Situation ist, dass sie in einem anderen Stadtteil gesehen wurden, als in dem, wo wir den kleinen Schatz gefunden haben. Aber natürlich haben auch unsere Tierschützerinnen echte Streunerpower und geben nicht auf.

Teile diesen Beitrag: