In einer Pflegestelle in 85391 Allershausen.

Susa, die süße Bracken-Mix Hündin, möchte am liebsten auf den nächsten Transport aufspringen und ihre Reise in eine tolle Zukunft starten! Alles, was ihr dafür noch fehlt, ist eine passende Pflegestelle!
Freundlich, etwas schüchtern, aber definitiv Nähesuchend, so kann man Susa bereits auf den ersten Blick beschreiben.
Auf den zweiten Blick sieht man dann, dass sie auch noch ein echter Clown sein kann, der zum Spielen auffordert und um die Wette rennen mag. Sie vergisst dann auch gerne mal, dass sie ihr verletztes Bein nicht gern belastet und nutzt alle Viere zum herumtollen. Auch Kinder schließt sie freundlich mit in ihren Spielkreis ein. Ganz Ladylike geht sie aber nicht gern im Regen spazieren und bleibt dann lieber im Warmen und Trockenen.

Was müsst ihr nun mitbringen, um Susas Pflegestelle zu werden:
- Platz, um einen Hund aufzunehmen
- Zeit, denn wir haben Susas Beinchen noch nicht aufgegeben, und hoffen, dass ihr in Deutschland geholfen werden kann
- Mobilität, denn Susa muss einem Arzt vorgestellt werden und zur anschließenden Behandlung gefahren werden
- Lust, diesem Goldschatz unter die Arme zu greifen

Gar nicht mal so viel, oder?
Wir zählen auf euch!

Meldet euch unter kontakt@streunerglueck.de und bietet euren Platz an!
Falls das nicht geht, teilt sie weiträumig, sie soll unbedingt mitkommen! Die Kosten für Tierarzt und Co. trägt übrigens der Verein, da braucht ihr euch als Pflegestelle keine Sorgen zu machen.

Außerdem sucht Susa Paten!

---

Unsere Susa hat ein Kämpferherz.

Update :

Es ist nicht vorstellbar für uns, was sie in ihrem Leben durchgemacht haben muss.

Ihre Verletzungen, die vielleicht durch ein Wildschwein verursacht wurden, waren zum Teil sehr tief und stark vereitert.

Sie mussten eröffnet und antibiotisch versorgt werden. Täglich wurden diese Wunden gespült und gereinigt und jeden Tag aufs neue hat sie artig und dankbar diese Prozedur über sich ergehen lassen.

Aber nicht nur ein anderes Tier hat ihr Leid angetan.
Auch durch Menschenhand sind schlimme Schäden entstanden.

Im kürzlich durchgeführten Röntgenbild zeigten sich kleine Knochenabsplitterungen und Fragmente, die nach Schrot aussehen.

Nicht selten finden wir Schussverletzungen bei unseren gefundenen Straßenhunden... und Susa hatte es anscheinend auch erwischt.

Was ist sie für eine Kämpferin!

Schwer verletzt und angeschossen hat sie sich zu dem Ort geschleppt, wo sie schließlich gefunden werden konnte.

Dort wurde sie gerettet. Von einem jungen Mann, der nicht weggeschaut hat.

Vielleicht ist er der Grund warum sie trotz all den schlechten Erfahrungen, die sie wahrscheinlich erfahren hatte, uns Zweibeinern gegenüber freundlich zugewandt ist.

Wir haben Susa versprochen für sie ein wundervolles friedliches Zuhause zu suchen. Und auch zu finden!

Helft uns dabei dieses Versprechen zu halten?

  

Teile diesen Beitrag: