In Mostar in einer Pflegestelle. 

Unsere Susa hat ein Kämpferherz.

Update :

Es ist nicht vorstellbar für uns, was sie in ihrem Leben durchgemacht haben muss.

Ihre Verletzungen, die vielleicht durch ein Wildschwein verursacht wurden, waren zum Teil sehr tief und stark vereitert.

Sie mussten eröffnet und antibiotisch versorgt werden. Täglich wurden diese Wunden gespült und gereinigt und jeden Tag aufs neue hat sie artig und dankbar diese Prozedur über sich ergehen lassen.

Aber nicht nur ein anderes Tier hat ihr Leid angetan.
Auch durch Menschenhand sind schlimme Schäden entstanden.

Im kürzlich durchgeführten Röntgenbild zeigten sich kleine Knochenabsplitterungen und Fragmente, die nach Schrot aussehen.

Nicht selten finden wir Schussverletzungen bei unseren gefundenen Straßenhunden... und Susa hatte es anscheinend auch erwischt.

Was ist sie für eine Kämpferin!

Schwer verletzt und angeschossen hat sie sich zu dem Ort geschleppt, wo sie schließlich gefunden werden konnte.

Dort wurde sie gerettet. Von einem jungen Mann, der nicht weggeschaut hat.

Vielleicht ist er der Grund warum sie trotz all den schlechten Erfahrungen, die sie wahrscheinlich erfahren hatte, uns Zweibeinern gegenüber freundlich zugewandt ist.

Wir haben Susa versprochen für sie ein wundervolles friedliches Zuhause zu suchen. Und auch zu finden!

Helft uns dabei dieses Versprechen zu halten?

  

Teile diesen Beitrag: