Asuka-reserviert

In einer Pflegestelle ein 84152 Mengkofen. 

Asuka ist eine wunderschöne und stolze Hündin mit dem besonderen Etwas. Sie ist unglaublich schlau, und weiß genau wie sie Menschen um den Finger wickeln kann. Aufgrund ihres imposanten Auftretens täuscht das oft, doch sie ist den Menschen sehr zugetan und vorallem ist sie sehr aufmerksam. 

Mit anderen, ruhigeren Hunden kann man sie super zusammenführen. Aktive oder aufdringliche Artgenossen sind ihr dann manchmal zuviel, dann macht sie schon mal eine erzieherische Ansage.Gibt man ihr etwas Zeit, legt sich das sicherlich schnell. 
Sie läuft toll an der Leine und beherrscht schon einen großen Teil des Hunde ABC. 
Da in ihr ein Herdenschutzmix steckt, sollte man etwas Erfahrung mit diesen Rassen mitbringen, damit man die Erziehung anpassen kann. 

Asuka ist ca. 65 cm groß, gechipt, geimpft, entwurmt und kastriert.

Wer schenkt dieser Schönheit ein Zuhause auf Lebenszeit? 

 

Ihre Geschichte: 

Asuka - the sky is the limit

Asuka haben wir mit Hilfe eines Tierschützers des Vereins „Helping Paws“ in Mostar in unsere Obhut gebracht. Er hatte die schöne Hündin schon länger beobachtet und sie dann für unser Kastrationsprojekt im September angemeldet.

Es brauchte zwei Versuche, um diese schöne Hündin einzufangen, und das Ganze auch noch unter den skeptischen Blicken der Dorfbewohner, denen die große Hündin schon lange ein Dorn im Auge war. Auch wenn Asuka niemandem etwas zu Leide getan hatte, wollte man den Hund loswerden.
Das bedeutete für uns, dass wir Asuka nach der Kastration nicht wieder zurückbringen konnten, denn Elma und Claudia wurde eiskalt ins Gesicht gesagt, dass der Hund vergiftet werden würde, wenn er wieder im Dorf auftauchen sollte.

Schade, denn Asuka ist so eine liebe Hündin – aber nicht zu unterschätzen.

Kaum zu glauben aber wahr – diese Hündin kann klettern! Daher sollte der Garten hoch und ausbruchsicher eingezäunt sein.

Wir sind uns sicher, wenn Asuka erst Mal angekommen ist und merkt, dass sie jetzt ihr eigenes Menschenrudel hat, auf das sie sich jederzeit verlassen kann, dann wird auch diese Marotte kein Problem mehr sein, aber bis dahin muss man auf Nummer sicher gehen.

Asuka hat sich uns vor Ort als selbstständige, aber freundliche und neugierige Hündin gezeigt, die noch nicht viel kennt, aber allem gegenüber aufgeschlossen ist. 
Eine Hundeschule sollte auf jeden Fall besucht werden, damit Asuka lernt, dass ihr Mensch die Entscheidungen trifft und sie sich voll und ganz auf ihn verlassen kann.

Wer möchte mit Asuka die Welt erobern und durch alle Höhen und Tiefen gehen?

Streunerglück Profil