Bo-reserviert

In einer Pflegestelle in Bosnien & Herzegowina. 

Bo schaut man in die Augen und sieht soviel Traurigkeit und Erschöpfung in ihnen, dass es einem selber weh tut bei der Vorstellung was sie alles erlebt haben muss. Und trotzdem geht sie offen und freundlich auf ihre Pfleger zu und versucht einfach nur alles richtig zu machen.

Vermutlich war sie diejenige, die sich um Futter auf der Straße bemüht hat. Immer wieder musste sie auf das Gute im Menschen hoffen, damit sie und ihre Tochter ernährt werden. Was für ein täglicher Kampf das gewesen sein muss!

Bo kommt mit allen Hunden wunderbar zurecht, ebenso mit uns Zweibeinern. Sie versucht jedem zu gefallen .

Bo ist ca. 50cm groß.

Wer möchte dieser Super-Mom ein sicheres Heim bieten?

 

Ihre Geschichte: 

Gestern Abend erreichte uns ein verzweifelter Hilferuf aus Bosnien & Herzegowina.

In Sanski Most haben zwei Frauen beobachtet, wie eine ältere Frau mit einem langen Holzstock einen Hund verprügelt hat. Er war so geschwächt, dass er nicht hoch kam und fliehen konnte.
Die beiden Frauen griffen sofort ein und schützten die arme Hündin.
Kurz darauf kam aus einem Versteck ein weiteres armes Wesen, vermutlich die Tochter. Sie hatte sich versteckt und mit angesehen, wie ihre Mutter soviel Leid ertragen musste. Völlig traumatisiert von dem, was sie mit angesehen haben, nahmen sie beide Hunde mit in ihre Obhut.

Beide Hündinnen sind abgemagert, verwahrlost, jedoch den Menschen freundlich zugewandt... Trotz all der Pein.
Auch die Jüngere zeigte Spuren von Misshandlungen. Ihr scheint es allerdings etwas besser zu gehen. Die Mama hat sich anscheinend gut um sie gekümmert.
Auch jetzt frisst die Mama erst, wenn die Kleinere satt zu sein scheint, obwohl sie selbst sehr abgemagert ist und einen immensen Hunger haben muss!
Es ist immer wieder kaum vorstellbar, wie es zu solchen Szenen kommen kann, auch für uns, die leider schon vieles mitbekommen haben in unserem Leben als Tierschützer.

Nun möchten wir euch bitten, uns bei der Versorgung der beiden zu unterstützen.

Wir werden sie aufpäppeln, dem Tierarzt vorstellen, impfen und chippen lassen und sobald sie soweit sind eine schöne Familie für sie suchen. Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg!
Wir danken von ganzem Herzen Stray Dogs Bosnien, die uns für diese beiden einen Platz in ihrem Neverland freigemacht haben.
Gemeinsam können wir es schaffen, diesen zauberhaften Wesen eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Streunerglück Profil