Destiny

In einer Pflegestelle 85391 Allershausen. 

Destiny hofft auf eine bessere Zukunft bei liebevollen Menschen

Manchmal ist es Schicksal, dass ein Hund in unsere Obhut kommt. So auch bei Destiny (was übersetzt Schicksal bedeutet). Sie wurde bei einer Kastrationsaktion aufgefunden und fiel auf, da sie sehr geschwächt war. Sie wurde trotzdem kastriert und während der OP wurde erst entdeckt, dass sie tragend war. Ihre Welpen konnten leider nicht gerettet werden, aber wenigstens hat Destiny jetzt die Chance auf ein besseres Leben. Ein Leben ohne Sorgen darüber, wo sie ihre nächste Mahlzeit finden soll, wo sie die Nacht verbringen kann, wie sie ihre Welpen durchbringen soll oder wer ihr als nächstes was Böses will. 

Aber die Jahre auf der Strasse haben Narben auf der zarten Seele dieser wundervollen Hündin hinterlassen. Ihr fällt es sehr schwer Menschen zu vertrauen und in deren Gegenwart zu entspannen. Jede unbedachte Bewegung oder Lärm bereiten ihr noch enorm viel Angst. Ganz schlimm ist es für sie wenn sie eine Zeitung sieht. Wir wollen gar nicht näher darüber nachdenken was ihr alles widerfahren ist.

Deswegen wollen wir dem Schicksal ein wenig auf die Sprünge helfen und sind nun auf der Suche nach einem passenden Zuhause für diese geschundene Seele. Wir wünschen uns für Destiny ein ruhiges, geduldiges Zuhause. Ein Zuhause das ihr Zeit gibt anzukommen, zu entspannen und vielleicht an das Leben zu geniessen. Am besten wäre für sie ein Zuhause ohne Kinder und möglichst ruhig & ländlich gelegen. Ein souveräne Ersthund wäre für Destiny sicherlich toll, da sie sich dann an diesem orientieren könnte, ist aber kein Muss.

Also wer möchte helfen Destiny’s Schicksal auf die Sprünge zu helfen, damit auch sie endlich ein glücklicher, zufriedener Hund werden kann?

 

Ihre Geschichte:

Das großangelegte Kastrationsprojekt von Dogstrust beginnt! Die ersten Testläufe starten und die ersten Straßenhunde wurden schon kastriert. Dabei ist den Tierschützern auch Destiny über den Weg gelaufen. Die hübsche Hündin sah sichtlich erschöpft und ausgelaugt aus, das Leben auf der Straße schien ihr ordentlich zu schaffen zu machen. Ziel des Projekts ist es eigentlich, die kastrierten Straßenhunde im Anschluss wieder in ihre Reviere zurückzubringen, doch bei Destiny war schnell klar, dass das nicht geht. Bei der Kastration stellte sich heraus, dass Destiny tragend war... Bei einer ohnehin schon geschwächten Hündin ein erhebliches Risiko, das auch tödlich enden kann. Die Welpen haben dadurch leider nicht überlebt - Destiny aber schon und darf sich in unserer Obhut erholen.

Ob es Schicksal war, dass Destiny auf uns traf? Vielleicht, doch das werden wir wohl nie so richtig herausfinden. Viel wichtiger ist, dass ihr Name für eine tolle Zukunft und ein langes, erfülltes Leben in einer eigenen Familie stehen soll! Und dabei werden wir sie tatkräftig unterstützen. 

Wenn ihr also ein Plätzchen für Destiny übrig habt, dann zögert nicht und meldet euch! Destiny ist kastriert, gechipt und geimpft und damit auch schon umzugsbereit!

Streunerglück Profil