Kimba

Die wundervolle Kimba konnte ihr Glück in Bayern finden und genießt nun ein tolles neues Leben. Wir wünschen der tollen Hündin nur das Beste und eine wundervolle Zeit. 

Kimba ist unsere kleine große Zaubermaus.
Sie ist eine Schäferhündin wie sie im Buche steht mit großen, stehenden Ohren und einem tollen schwarz-braunen Fell. So bereitwillig, wie sie sich von den Tierschützerinnen hat mitnehmen lassen, sehnte sie sich wohl stark nach menschlicher Nähe. Ihre Vergangenheit kennen wir nicht aber Kimba ist uns Menschen sehr aufgeschlossen und kennt Leine und Halsband. Sie könnte also schon einmal ein Zuhause gehabt haben. Vielleicht als Welpe und als sie dann zu groß wurde… Nun ja. 

Kimba ist einfach super lieb, verschmust, verspielt und ist immer da wo Action ist, Hauptsache dabei! Sie ist nicht nur Menschen gegenüber aufgeschlossen, sondern geht auch offen und unkompliziert auf andere Hunde zu und versteht sich mit ihnen ganz toll.
Wenn sie ab und zu mal ihre Ruhe braucht, zieht sie sich gerne einfach ein bisschen zurück und macht ihr eigenes Ding.
Durch ihre Neugierde lernt sie wahnsinnig gerne und schnell dazu und ist sehr intelligent. Sie sollte also auf jeden Fall gefordert werden und braucht unbedingt viel Kopfarbeit.

Da noch ganz viel jugendlicher Leichtsinn in ihr steckt und sie, liebenswert wie sie ist, tollpatschig umhertollt, schätzen wir sie auf nicht älter als 2 Jahre.
Kimba ist einfach eine süße Maus die sich am Leben erfreut.

Sie ist bereits gechipt, geimpft und kastriert und lebt momentan in einer Pflegestelle in Rudelzhausen.

Meldet euch bei uns, wenn ihr Kimba die schwerverdiente zweite Chance in ihrem Leben geben wollt!

 

 

Ihre Geschichte:

Kimba streunte wohl schon ein bisschen durch die Stadt, bevor unsere Tierschützerinnen sie an einer Brücke in der Nähe der Universität in Mostar sichern konnten. Sie ist eine Schäferhündin wie sie im Buche steht, mit großen, stehenden Ohren und einem tollen schwarz-braunen Fell. So bereitwillig, wie sie sich von den Frauen hat mitnehmen lassen, sehnte sie sich wohl stark nach menschlicher Nähe. Ihre Vergangenheit kennen wir nicht, aber Kimba ist uns Menschen sehr aufgeschlossen, kennt Leine und Halsband und ist allgemein sehr freundlich und bemüht. Sie könnte also schon einmal ein Zuhause gehabt haben. Vielleicht als Welpe und als sie dann zu groß wurde… Nun ja. 

Viel wichtiger als ihre Vergangenheit ist das Leben, das nun vor ihr liegt. Denn Kimba ist nicht nur uns Menschen gegenüber sehr nett, sondern versteht sich auch mit anderen Hunden ganz ausgezeichnet. Die süße Maus ist bereits gechipt, geimpft und kastriert und damit auch schon ausreisefertig. Meldet euch bei uns, wenn ihr Kimba die schwerverdiente zweite Chance in ihrem Leben geben wollt!

Streunerglück Profil