Milo

In der Ausreisestation in Doboj. 

Hallo, ich bin der kleine Milo. 
Ich lebe zusammen mit meiner Schwester und meinem Bruder in einem Kennel in Doboj.

Hier sind wir in Sicherheit und uns kann nichts passieren. 
Vermutlich habe ich Schreckliches auf der Straße erlebt. 
Ich erzähle euch das lieber nicht, weil euch das sicher traurig machen würde, so traurig wie ich bin.
Ich habe noch große Angst vor vielen Dingen und leider auch vor Menschen.
Wenn ein Mensch in unseren Kennel kommt, versuche ich unauffällig zu wirken und verstecke mich hinter meinen Geschwistern. Sie sind zutraulicher und ich wünschte ich könnte über meinen Schatten springen und auch zu den Menschen gehen. So weit bin ich aber noch nicht.

Meine neue Familie muss Erfahrung mit Angsthunden wie mir haben. Wenn ich dann zu dir Vertrauen gefasst habe und du mir mit viel Liebe und Geduld zeigst, dass es ein schönes Leben bei Menschen ist, verspreche ich, dass ich dir meine bedingungslose Liebe und Treue geben werde.

Milo ist gechipt, geimpft und kastriert.

Wer nimmt Milo die Angst?

Streunerglück Profil