Das bin ich: 
Geboren 1964, lebe ich heute mit meinem Mann und unseren beiden griechischen Hunden sowie mit je 1 - 2 Pflegehunden in wechselnder Besetzung in einem beschaulichen Dorf im Oldenburger Münsterland. Tiere habe ich gern, seit ich denken kann. Aber Hunde habe ich besonders ins Herz geschlossen, diese überaus treuen Begleiter von uns Menschen.

Das ist meine Geschichte und mein Antrieb:
Zur aktiven Tierschutzarbeit bin ich vor ein paar Jahren gekommen durch meine beiden Hunde aus einem Tierheim in Griechenland. Ich habe dann beobachtet, dass Hunde, die viele Jahre dort im Tierheim saßen ohne Aussicht auf ein Zuhause, schnell eins bekamen, nachdem sie hier nach Deutschland auf eine Pflegestelle reisen konnten. Also habe ich mich entschlossen, mein Heim als solche anzubieten. Ich wollte so vielen Hunden wie möglich in ein gutes Zuhause helfen. Auch ein paar körperlich behinderte und ältere Hunde, die schon jahrelang dort vergeblich warteten, konnte ich in liebevolle Hände vermitteln. Inzwischen habe ich auch Hunde aus Rumänien in Pflege nehmen und erfolgreich vermitteln können. Es ist mir eine Freude, dass ich die Möglichkeit habe, auch hier bei Streunerglück e.V. mithelfen zu können.

Das sind meine Aufgaben:
- Vermittlungsteam
- Vor- und Nachkontrollen

Das möchte ich bewirken:
Zum einen, dass viele Streuner in ein gutes Zuhause vermittelt werden können. Zum anderen möchte ich den Tieren eine Stimme geben, da sie für sich selbst nicht sprechen können. Ich möchte, dass diese unschuldigen Seelen geachtet werden als Gottes wunderbare Schöpfung. Sie sind uns anvertraute Lebewesen, die in Würde gehalten und behandelt werden wollen und sollen. Ich wünsche so sehr, dass bei den Menschen ein Umdenken stattfindet, ein Bewusstsein entsteht, dass auch Tiere soziale Lebewesen sind. Sie sind mit Nerven und Sinnen ausgestattet und mit Empfindungen, wie wir sie auch haben. Sie sind keine "Sache", als die sie leider im hiesigen Recht noch immer gelten.

Teile diesen Beitrag: