Update Kilić – 25.01.2020

Kilić und seine Pflegestelle sind vor ein paar Tagen gut in Zagreb in der Fakultät für Gesundheit angekommen. Mit Schrecken und Freude haben sie auf die bevorstehende Operation hingefiebert. Ob die Operation durchgeführt werden kann, stand bis dahin noch aus. Nur die Blutkontrolle konnte entscheiden, ob der Eingriff durchgeführt werden kann oder nicht. Doch Kilićs Glück war auf seiner Seite! Letzten Donnerstag fand die OP schlussendlich statt, in dem das Weichteilgewebe vom rechten Ohr entfernt und zur Analyse geschickt wurde. In zwei Wochen wird die Pflegestelle die endgültigen Ergebnisse bekommen.

Die Kosten der Operation betragen (siehe Foto) 2.616,86 HRK, das sind umgerechnet derzeit ca. 350 € (ohne Anfahrtskosten, Untersuchungskosten, Medikamente etc.). Sobald wir weitere Ergebnisse von der Spliter Pflegestelle bekommen, geben wir euch wieder Bescheid!

Wir wollen uns ganz herzlich bei allen bedanken, die den Kater Kilić in der Spendenaktion hier in Facebook ( https://www.facebook.com/donate/545833649334869/) unterstützt haben! Ein Teil ist bereits zusammen gekommen – jedoch sind die Spliter weiterhin auf eure Hilfe angewiesen!!!

Streunerglück
Verwendungszweck: Operation Kilic
IBAN: DE14 2004 0000 0886 6030 00
BIC: COBADEFFXXX

Paypal:
spenden@streunerglueck.de

Außerdem ziehen wir unseren Hut vor so viel Engagement der tollen Pflegestelle aus Split. Denn alleine 400 Kilometer (einfache Fahrt) mit dem Zug auf sich zu nehmen, damit ihr Kater die bestmögliche Behandlung bekommt, ist oft nicht selbstverständlich.

————————————–

Wir brauchen eure Hilfe!!!

Besser gesagt nicht wir, sondern Kilić… Wie ihr wisst unterstützen wir seit einigen Jahren den kroatischen Katzenverein Deseti Zivot, der in Split tätig ist. Von ihnen werden regelmäßig Straßenkatzen kastriert und sehr zutrauliche oder kranke Katzen in ihre Obhut genommen. Dass das einiges an Zeit, Geld und Nerven kostet kann sich jeder vorstellen… So ist auch der Kater Kilić seit Anfang 2018 bei einer dort ansässigen Pflegestelle untergekommen.

Das Aufpäppeln lief gut und der tapfere Kater entwickelte sich gesundheitlich immer besser weiter. Eine Baustelle blieb: die Ohren. Mitte 2018 wurde bei ihm ein Polyp im rechten Ohr festgestellt und mit Kryotherapie behandelt. Dieses Verfahren sollte die Entzündung im Ohr für eine Weile beruhigen und die gelegentliche Entzündung durch Tropfen beseitigen.

Im Laufe des letzten Jahres kam es dennoch häufiger zu Entzündungen und nach einer erneuten Ohrenuntersuchung wurde kein Polyp mehr festgestellt. Eine Operation des Gehörgangs ist laut Ärzten jedoch unumgänglich.
Vor der Operation war es notwendig, einen CT-Scan seines Kopfes zu machen, um den Zustand der Kanäle festzustellen, der während der normalen Untersuchung nicht sichtbar gewesen wäre. Natürlich ist dies leider auch eine sehr teure Option.

Im Oktober 2019 wurde Kilić zum CT nach Šibenik gebracht… Es wurde festgestellt, dass der rechte Mundkanal vollständig verstopft und der linke teilweise verschlossen war. Darüber hinaus zeigte das CT, dass Kilic als Kitten ein Kopftrauma erlitten hat und die Knochen dadurch leicht asymmetrisch verwuchsen.

Die Meinung von Kilić s Tierarzt vor Ort und des Tierarztes der Universität Zagreb ist, dass vor der geplanten Operation eine Untersuchung gemacht werden muss, in der entschieden wird, ob die komplexe Operation durchgeführt werden soll. Bei dem Eingriff wird eine Ablation des Gehörgangs durchgeführt, das bedeutet, dass der Gehörgang bis zur Bulla (die tief im Kopf liegt) geöffnet wird.

Riskant ist das Vorgehen vor allem auf Grund der Gefahr, dass neurologische Probleme nach der Operation auftreten können. Leider benötigt Kilić diese Operation über Kurz oder Lang, da er weiterhin stark unter den Schmerzen leidet und weder Tropfen noch Antibiotika helfen…

Die Operation ist für den 23.01. an der Veterinärmedizinischen Fakultät in Zagreb geplant. Zwei Tage vorher wird Kilić Blut untersucht, um zu überprüfen, ob er für die Operation medizinisch geeignet ist. Außerdem werden weitere präoperative Untersuchungen durchgeführt.

Die Pflegestelle in Split hat für das CT bereits bezahlt und ist auch bereit, sich an den Kosten der Operation zu beteiligen. Mit Kosten für Reise, Unterkunft und den vielen Kätzchen bei sich zu Hause kann sie einfach nicht alles bezahlen. Der Verein hat sich hilfesuchend auch an uns gewandt und uns detailliert die Leidensgeschichte des Katers erzählt…

Wir können und wollen nicht wegschauen und sind nun auf eure Hilfe angewiesen. Die Kosten für die Operation belaufen sich derzeit auf mindestens 500 €, ohne die Kosten, die für die Voruntersuchungen, Antibiotika oder Reisekosten angefallen sind und noch kommen werden.

Bitte helft mit, dass Kilić durch die OP endlich keine Schmerzen haben wird!!!

Nur mit euch können wir Deseti Zivot unterstützen, die sich sowieso schon aufopferungsvoll um alle Katze in Split kümmern.

„Man kann nicht alle Tiere der Welt retten, aber man kann die ganze Welt eines Tieres retten.“

Streunerglück
Verwendungszweck: Operation Kilic
IBAN: DE14 2004 0000 0886 6030 00
BIC: COBADEFFXXX

Paypal:
spenden@streunerglueck.de

Auch auf FB haben wir dazu eine Spendenaktion gestartet:
https://www.facebook.com/donate/545833649334869/

VIELEN DANK!!