In einer Pflegestelle in 84152 Mengkofen.

Aufgepasst, hier komme ich – Pinocchio (alias Snoopy)

Ich komme direkt aus Portugal geflogen.
Laut meinem EU-Heimtierausweis bin ich am 9.9.2017 geboren, also befinde ich mich noch im besten Alter. Ich bin gechipt, geimpft und kastriert und auch gesund. Röntgenbilder und Blutwerte können jederzeit eingesehen werden.

In meinem alten Zuhause habe ich mit mehreren Hunden zusammengelebt, was auch gut funktioniert hat, bis ein Hund aus meiner Gruppe, der diese „geleitet/angeführt“ hat, verstorben ist. Leider konnten meine Menschen diese neue Situation nicht gut regeln und ich kam damit überhaupt nicht klar, so dass ich erstmal für einige Zeit isoliert gehalten worden bin, was auf Dauer auch keine Lösung ist.

Ich lebe hier in meiner Pflegestelle zeitweise in einer gemischten Hundegruppe. Mit Hündinnen verstehe ich mich meist gut, bei Rüden ist es stark sympathieabhängig. Ein souveräner Zweithund mit mentaler Stärke wäre toll, denn als Einzelhund könnte es sein, dass ich zu einem kleinen großen Prinzen „mutiere“ und denke, Haus, Garten, ach, eigentlich die ganze Welt gehöre mir.

Allgemein schränke ich Hunde und Menschen gerne ein, lasse mich dagegen aber ungern selbst einschränken. Ich bin auch sehr hartnäckig, stelle jeden Tag aufs Neue meine Trainer und Pfleger in Frage sowie meine hündischen Artgenossen.

Ich bin an einen Maulkorb gewöhnt, welchen ich mir problemlos anziehen lasse! Das ist auch wichtig, denn diesen sollte ich in meinem neuen Zuhause zumindest in der ersten Zeit dauerhaft tragen. Ich neige in Konflikten dazu, in Füße und Hacken zu gehen und mich dann langsam nach oben Richtung Schulter „hochzuarbeiten“, dabei setze ich auch gelegentlich meine Zähne ein. Deshalb sollte der Maulkorb erstmal drauf bleiben, wenn du keinen Bock auf Zahnabdrücke und kaputte Klamotten hast. 😉

In Stresssituationen reagiere ich sehr impulsiv, lerne aber langsam, mich zu beherrschen und mich selbst zu regulieren, aber da brauche ich noch einiges an Unterstützung. Deswegen würde ich ein Leben auf dem Land, ohne ständig neue, wechselnde Reize vorziehen. Als Stadthund bin ich nicht geeignet und ich bin auch nicht der Hund, den man ins Restaurant, in den Tiergarten oder auf Veranstaltungen „mitschleift“, denn das ist mir alles viel zu hektisch und das lasse ich meine Umwelt dann auch spüren.

Ich bin wahnsinnig „futtergeil“, fresse so gut wie alles, nur leider vertrage ich nicht so viel und reagiere bei einigen Sachen mit Durchfall. Im Moment bekomme ich Hypoallergenic-Futter und damit geht’s mir gut.

Ich suche für mein Leben gerne Futter und bin da auch sehr ausdauernd. Damit ich lerne, mich zu konzentrieren, sollte das in meinem neuen Zuhause auch ein Teil meiner Beschäftigung sein. Wenn man versucht, mir mein Futter streitig zu machen, würde ich es auch verteidigen. Deshalb ist gutes Management und Durchsetzungsvermögen von Anfang an wichtig!

Allgemein muss man mich im Zusammenleben viel managen, ich komme schwer zur Ruhe, bin immer auf Achse, obwohl ich mittlerweile auch feststellen muss, dass mal nur „rumliegen“ (besonders in der Sonne) auch ganz toll sein kann. Dabei brauche ich aber deine Hilfe und einen klaren „Schlachtplan“ deinerseits.

Ich habe ein loses Mundwerk, kommentiere viel, belle gerne und schreie auch mal hysterisch. Du solltest deshalb entweder halb taub sein, gute Kontakte zu „Oropack-Verkäufern“ haben und einigermaßen lärmtolerante Nachbarn haben, weil wenn ich mal loslege, dann wird es laut und schrill …

Besonders wenn du mich alleine lässt, könnte es sein, dass ich auch mal laut scheppernd mit Einrichtungsgegenständen durch die Wohnung fege. Hier habe ich eine Vorliebe für Blechschüsseln, die „richtig Wumms“ haben und Krach machen – ich bin halt ein unentdeckter Schlagzeuger. 😊

Ich habe jagdliche Ambitionen, vielleicht wurde ich in meiner alten Heimat auch jagdlich geführt – daher jage ich alles, was sich erstmal schnell bewegt, schreit oder piepst, aktuell triggern mich z. B. Vögel sehr. Deshalb wären andere Kleintiere in meinem neuen Zuhause eher ungeeignet, es sei denn, du willst sie loswerden. 😀

Solltest du Maulwürfe, Wühlmäuse oder Erdmännchen in deinem Garten haben, könnte es sein, dass ich versuche, diese auszubuddeln, also solltest du nicht so viel Wert auf Perfektion in deinem Garten legen, weil ich ihn wahrscheinlich etwas „umdekorieren“ werde, sollte ich dazu die Möglichkeit haben.

Nein, Spaß beiseite, so schlimm ist es nicht, mit klaren Regeln, Ruhe und Durchhaltevermögen kann man alles in den Griff bekommen, aber ich bin definitiv nicht der Hund, der unauffällig mit dir unter einem Dach wohnt und „einfach“ so mitläuft …

Wenn du den Text bis hierhin gelesen hast, findest du mich entweder total abschreckend oder bist vielleicht genauso ein bisschen verrückt wie ich – dann passen wir PERFEKT zusammen. 😊

Über „Bewerbungsunterlagen“ würde ich mich riesig freuen – diese könnt ihr vorab an meine Pflegestellenmama Diane richten, Tel. 0173 5848144.

Geschlecht: Rüde
Rasse: Mischling
Alter: ca. 5 Jahre (September 2022)
anfrage versenden