In unserem Streunerdorf in Mostar. Thanos kann am 23.08.2024 mit nach Deutschland reisen und sucht noch eine passende Pflege- oder Endstelle. 

Lebensfroher Thanos sucht seinen Jackpot!

Unser starker Kämpfer Thanos ist eine echte Bereicherung für jeden aktiven und hundeerfahrenen Haushalt. Aufgeschlossen, klug, aktiv und voller Tatendrang wartet Thanos nun auf sein Happy End.

Eine Zeit lang hat uns Thanos Sorgen gemacht: Angebunden, abgemagert und aussortiert fand er sich vor dem Streunerdorf wieder. Dank der unbändigen Liebe und Fürsorge unserer Pfeger:innen vor Ort hat sich Thanos jedoch als richtiger Prachtkerl entpuppt. Seine Kraft, Neugierde und Bewegungsfreude möchte er nun endlich ausleben.

Thanos ist ein Jagdhundmix, daher sollten keine Kleintiere oder Katzen im neuen Zuhause leben. Körperliche und geistige Auslastung, viele gemeinsame Kuschelstunden und der Besuch einer Hundeschule sollten im neuen Zuhause ebenfalls nicht fehlen.

Thanos ist Leishmaniose-positiv. Mit der richtigen Ernährung, Tabletten und etwas Rücksichtnahme „stört“ seine Krankheit Thanos im Alltag aber gar nicht.

Mit Thanos holt man sich Lebensfreude pur ins Haus. Wer möchte sich diesem witzigen, kraftvollen Powerdog widmen? Falls du ein ländliches Umfeld, gerne einen Garten und Erfahrung mit aktiven Hunden bieten kannst, freuen wir uns auf deine Anfrage. Thanos sucht ab sofort eine End- oder Pflegestelle.

Thanos ist 48 cm groß, gechippt, kastriert, geimpft und entwurmt.

+++ Update Kämpfer Thanos +++

Unser liebenswerter, hübscher Kämpfer Thanos bereitete uns lange große Sorgen. Er nahm kontinuierlich ab, wurde schwächer und wir wussten nicht, was mit ihm los war.

Er wurde in dieser Zeit quasi komplett auf links gedreht und von oben bis unten untersucht. Kot, Urin, Blut … Er hing tagelang an Infusionen und wurde stationär behandelt, damit er unter Beobachtung blieb und man sofort reagieren konnte.

Aufgrund der schlechten Blutwerte und seines Haut- und Gesamtbilds vermuteten wir schon zu Anfang eine fortgeschrittene Leishmaniose-Erkrankung. Doch die bis dahin durchgeführten Tests waren alle negativ.

Vorsorglich bekam er trotzdem schon purinarme Ernährung, welche bei Leishmaniose-Patienten wichtig ist.

In der Uniklinik in Sarajewo wurden gestern nun nochmals diverse Untersuchungen durchgeführt und mit einer befreundeten und erfahrenen Tierärztin besprochen. Und schließlich hatten wir doch das Ergebnis der positiven Leishmaniose-Erkrankung.

Wir sind tatsächlich froh, dass wir nun die Ursache seines Zustands rausfanden und jetzt passend dazu handeln können und ihn nicht noch weiter vielen Untersuchungen und Stress aussetzen müssen.

Eine Leishmaniose-Erkrankung muss zwar meist lebenslänglich behandelt werden, ist aber gut in den Griff zu bekommen. Die passende Therapie (meist mit Allupurinol), der Aufbau des Immunsystems, purinarme und hochwertige Ernährung sowie wenig Stress helfen dabei, Schüben vorzubeugen.

Wir sind zuversichtlich, dass es Thanos bald besser geht!!! Und auf den Fotos erkennt man auch schon sehr schön, dass er etwas zugenommen hat!

Dank der liebevollen Pflege vor Ort sind wir uns sicher, dass er bald wieder so fit ist, dass man ihn kaum wiedererkennen wird! Wir werden euch berichten!!!

Wir danken an dieser Stelle auch allen Paten und Unterstützern, die uns mit Geldspenden helfen, Notfälle wie Thanos bestmöglich behandeln zu können!!

Erinnert ihr euch an Thanos?

Ende Juli kam der hübsche Rüde zu uns. Unfreiwillig … Er war eines Morgens einfach da. Angekettet an unseren Katzenauslauf.

Völlig abgemagert und ausgehungert suchte er Schutz in der von uns dort abgestellten Box. Was aus dieser herauskam, war ein Bild des Elends.

Und leider hat er bis heute nicht wirklich Gewicht zugenommen. Wochenlang war er in der Tierklinik, diverse Blut- und Kottests wurden gemacht, doch leider bisher ohne ein Ergebnis.

Mittlerweile haben wir ihn zurückgeholt. Er bekommt täglich 4 bis 5 selbstgekochte Mahlzeiten. Freut sich über jede Streicheleinheit und genießt die Ruhe und Wärme in seinem separaten Bereich.

Wir suchen Paten für unseren dünnen Kerl und viele Menschen, die mit uns die Daumen drücken und im Kraft geben, sich zu erholen.

Eine Schilddrüsenüberfunktion wird jetzt von uns behandelt und wir hoffen, dass er nun etwas Gewicht zunimmt.

Wenn ihr Pate werden wollt, meldet euch gerne direkt unter: kontakt@streunerglueck.de.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geschlecht: Rüde
Rasse: Mischling
Alter: ca. 3–3,5 Jahre (Mai 2024)

Pflege- oder Endstelle?

Ihr würdet gerne als Pflegestelle helfen, wisst aber nicht wie? Hier erklären wir euch, wie es geht.

Ihr möchtet einem unserer Schützlinge ein Zuhause schenken? Einzelheiten zum Vermittlungsablauf findet ihr hier.

anfrage versenden