In einer Pflegestelle in 51145 Köln

Stehaufmännchen Bolle: hübsch, liebenswert, verschmust und unkompliziert.

Leider hat das Schicksal es aber nicht immer gut mit ihm gemeint und deshalb geht Bolle nun auf 3 Beinen durch das Leben. Durch einen Autounfall wurde sein rechter Hinterlauf so verletzt, dass er amputiert werden musste. Unser hübscher Kämpfer hat sich jedoch schnell von diesem Zwischenfall erholt und genießt das Leben in vollem Maß. Seine Einschränkung macht ihm nicht groß zu schaffen, er geht gern spazieren, hüpft ohne Umstände auf die Couch und spielt durchaus auch wild mit seinen Pflegeschwestern. Auch auf den Schoß der Pflegemama zu hüpfen und sich zusammenzurollen macht Bolle keine Schwierigkeiten – im Gegenteil, es bereitet ihm große Freude.

Der erste Termin mit einer Physiotherapeutin ist auch schon geschafft und Bolle konnten gleich mehrere Verspannungen und Blockaden gelöst werden und seine Pflegemama und er haben ein paar Hausaufgaben zum Muskelaufbau im verbleibenden Hinterbein bekommen. Dennoch wird Bolle nochmal vom Tierarzt durchleuchtet, da seine Vorderbeine eine starke Belastung aushalten müssen und wir sichergehen wollen, dass wir ihn dabei optimal unterstützen.

Bolle reagiert auf fremde Menschen noch zurückhaltend bis ängstlich. Betritt jemand den Raum, den er vorher nicht wahrgenommen hat, bellt er kurz, entspannt aber sofort, sobald er merkt, dass derjenige gar nichts von ihm will. Die Ängstlichkeit wird von Tag zu Tag besser, nach einem Umzug kann es aber gut sein, dass Bolle wieder etwas braucht, um sich an die neue Situation zu gewöhnen.

Für Bolle wünschen wir uns ein ebenerdiges / mit Aufzug erreichbares Zuhause, damit er auch langfristig auf seinen eigenen Beinen rein- und rausgehen kann. Seine Menschen sollten geduldig mit ihm umgehen und ihm Sicherheit geben können, damit seine Ängste schnell der Vergangenheit angehören. Bolle kennt auch jüngere Kinder und hat kein Problem mit ihnen (sie interessieren ihn aber auch nicht wirklich ;-)), viel wuseliger Kinderbesuch könnte ihn aber überfordern. Andere Hunde und Katzen können gern schon vorhanden sein. Bolle braucht zwar eine kurze Zeit zum Auftauen, ist dann aber ein durchaus kommunikativer und freundlicher Kerl, der gern mit anderen abhängt.

Bolle wird auch in Zukunft gezielten Muskelaufbau brauchen und sicherlich insgesamt höhere Tierarztkosten produzieren als ein gesunder vierbeiniger Hund. Dessen sollten sich potenzielle Interessenten bewusst sein. Wer diese Punkte aber ohne Weiteres abnickt, wird einen echten Schatz bekommen. Denn Bolle ist nicht nur verschmust und lieb mit allem und jedem, sondern auch ein echt witziger Clown, der einen regelmäßig zum Schmunzeln bringen wird. Bolle ist einfach ein Gute-Laune-Bär, der sich von nix und niemandem den Tag vermiesen lässt.

Bolle ist gechippt, geimpft, kastriert und freut sich auf Anfragen.

Wer möchte ihm die Chance auf eine eigene Familie geben? Wer hat Platz in seinem Herzen?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geschlecht: Rüde
Rasse: Mischling
Alter: ca. 2 Jahre (Januar 2022)
anfrage versenden