In einer Pflegestelle in 12051 Berlin.

Nun ist Chanel schon seit einigen Wochen in ihrer Pflegestelle und ihre traurige Geschichte nimmt nun doch noch ein Happy End!

Chanel hat bereits einige Untersuchungen und ihre erste Operation hinter sich. Alle entfernten Tumore sind gutartig, sie hat schon einiges an Gewicht zugelegt und auch Muskeln aufgebaut. Zu beachten ist, dass Chanel bald alle Zähne gezogen werden müssen und das Futter dementsprechend angepasst werden muss. Darüber hinaus ist sie leicht inkontinent und taub. Vor allem letzteres macht aber keine Schwierigkeiten, da ihre Nase und Augen hervorragend funktionieren.

Chanel liebt andere Hunde, Katzen sowie Kinder. Sie ist sehr anhänglich und sucht immer die Nähe zu ihren Zweibeinern. Sie liebt es Gassi zu gehen, neue Dinge zu erleben und ist eine unfassbar treue und anhängliche Seele – ein absoluter Traumhund!

Chanel hat nun noch ein paar Operationen vor sich und ist dann auf der Suche nach einem Zuhause, in dem sie ihre letzten Jahre verbringen darf.

Ihre Geschichte:

Wir schauen nicht weg!!
Bei eBay Kleinanzeigen sind wir auf eine sehr unseriöse Anzeige für eine Hundeabgabe in Deutschland gestoßen.
Eine alte Hündin sollte sofort abgegeben werden, ohne Angabe von Gründen für 10 Euro!
Wir haben uns umgehend diesem Fall angenommen und die 13-jährige Chanel abgeholt.
Was wir dann sehen mussten hat uns sehr geschockt, die kleine Maus ist sehr abgemagert und stark dehydriert gewesen. Außerdem hat sie mehrere Tumore am Bauch und ihre Zähne sind in einem sehr schlechten Zustand. Darüber hinaus wurde ihre komplette Unterseite, vermutlich kurz vor Abholung, geschoren. Die Verfärbungen am Fell sowie eine krustenartige Entzündung deuten darauf hin, dass sie etwas länger in ihren eigenen Fäkalien liegen musste.
Diese These verstärkt auch ihre stark verkümmerte Muskulatur sowie ihr Laufbild.
Die tierärztliche Erstversorgung hat Chanel bereits in ihrer ersten Nacht erhalten, nun stehen natürlich noch einige Untersuchungen an. Da sie Herz- und Lungengeräusche aufweist müssen wir dies, sowie die Tumore am Bauch schnellstmöglich untersuchen lassen.
Da wir vermuten, dass noch andere Tiere im Haushalt leben wurde die Polizei umgehend informiert. Eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz und eine Meldung an das Veterinäramt wurde bereits gemacht.
Geschlecht: Hündin
Rasse: Mischling
Alter: geb. 31.12.2008
anfrage versenden