In unserem Streunerdorf in Mostar. Jamie kann am 5.11. mit nach Deutschland reisen und sucht noch eine passende Endstelle.

Jamie haben wir, wie ihr wisst schon sehr lang begleitet, immer wieder vor Ort besucht, uns um ihn gekümmert und mit angesehen wie er sich auf der Straße durchschlagen muss. Und da kann man sich jetzt dazu denken was man will, aber manchmal glauben wir an Schicksal und daran dass „unsere“ Hunde wissen, wie gut wir es mit  Ihnen meinen.

Nur so können wir uns erklären, dass Jamie bei uns im Streunerdorf „eingecheckt“ hat und beim Eingang noch ganz souverän die „Vollpension“ mit nachmittäglichen Spielrunden „gebucht“ hat. Denn genau das Programm genießt er gerade in vollen Zügen. Jamie hat sich in den Streunerdorf Alltag integriert als wäre er noch nie woanders gewesen. Wenn er mit seiner Freundin Stella über das Gelände gerannt ist und ihm danach noch ein weiblicher „Hotelmitarbeiter“  den Hintern krault, kann es schon mal vorkommen dass ihm bei seiner Lieblingsbeschäftigung (chillen und Umgebung beobachten) nochmal die Augen zufallen, bevor das Abendessen serviert wird.  Aber wer macht denn nicht gern ein Nickerchen am Nachmittag? 😉

Aber auch Jamie möchte irgendwann aus unserem Streunerhotel auschecken und auf das Programm „eigene Familie“ upgraden. Was es hierfür braucht?

  • Bevorzugt weibliche Zweibeiner mit vorhandener Erfahrung im Beherbergen und Betreuen von besonderen Vierbeinern. Hier ist es wichtig Jamie genug Raum und Zeit zu geben, da er in einigen Situationen doch noch sehr unsicher reagiert, zB bei Männern, Autos und lauten Geräuschen.
  • Einen vorhandenen Vierbeiner, mit dem er gemeinsam chillen, spielen und beobachten kann, der ihm aber auch zeigt, wie das Leben in einer Familie funktioniert und ihm Sicherheit gibt.
  • Adäquate und gut gepolsterte Betten und Kissen für die täglichen Nickerchen.
  • Ein Haus oder eine Wohnung in ruhiger oder ländlicher Umgebung mit einer eingezäunten Freifläche oder Garten, damit Jamie seinem Lieblingshobby (die Welt um ihn rum beobachten) nachkommen kann.
  • Hochwertige Vollpension mit gelegentlichen Snacks für Zwischendurch.

Ihr fühlt Euch angesprochen und wollt Jamies und Euer Leben „upgraden“ – dann haut in die Tasten und meldet Euch bei uns.
Jamie wird geimpft, gechipt und kastriert vermittelt.

Seine Geschichte:

Zum ersten Mal gesehen habe ich dieses zarte schüchterne Wesen im November 2016…. und da hatte ich mich sofort in ihn verliebt.

Ein wunderschöner Rüde, der sich leider selbst furchtbar im Weg steht. Er ist sehr schüchtern und schafft oft den letzten Schritt zur streichelnden Hand nicht.

Von Tierschützern vor Ort die dort auch zum Füttern hinfuhren hörten wir immer, dass er ein Zuhause in Deutschland hätte und er bald ausreisen dürfte… seit November 2016!!!

Außerdem sind wir der einzige Verein in Mostar, der überhaupt legal Hunde und Katzen ausreisen lässt.

Wie soll das also möglich sein?

Jetzt wo das Streunerdorf fertig ist können wir einfach nicht mehr wegsehen und möchten ihm ein ehrliches Zuhause in Deutschland suchen!

Er hat die letzten Jahre auf der Straße überlebt und auf dem Unigelände geht es den Hunden einigermaßen gut.

Aber der nächste Winter kommt und er ist seit Jahren viel zu dünn. Wir wünschen uns so sehr, dass auch er sein eigenes warmes Körbchen findet mit Menschen die gut zu ihm sind und für die er der Prinz sein darf! So wie er es für uns ist!! Leider schon seit über 2 Jahren….

Damit er nicht zu lange im Streunerdorf warten muss würden wir ihn gerne erst zu uns holen, wenn wir eine Pflege- oder Endstelle für ihn haben.

Er verträgt sich mit all seinen Artgenossen und auch Katzen sollten kein Problem für ihn sein.

Meldet euch. Wir würden uns für ihn sehr freuen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geschlecht: Rüde
Rasse: Mischling
Alter: ca. 5,5-6,5 Jahre (Juli 2021)
anfrage versenden