In einer Pflegestelle in 66352 Großrosseln. 

Leona befindet sich seit Anfang Mai in ihrer Pflegestelle und lernte dort bereits das Hunde-Einmaleins. Dazu gehört zum Beispiel, dass das Interieur in Ruhe gelassen wird, Hundepfoten nichts auf dem Esstisch zu suchen haben oder das Warten vor und während dem An- und Ableinen.

Die Basics in der Hundeerziehung werden fleißig geübt wie Rückruf, Sitz, Platz, Bleib, Leinenführigkeit oder Deckentraining. Bei großen Ablenkungen hat sie noch Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren. Vögel, andere Hunde oder Blätter sind noch zu spannend, da vergisst man gerne mal die erlernten Skills. Im Alltag liegt der Fokus überwiegend auf Ruhen, Warten und Ausbau der Impulskontrolle, nach dem Motto „Einfach mal die Pfötchen stillhalten“. Die ersten Grundsteine sind daher gesetzt und das hat dabei geholfen, dass sie auch für 2 Stunden alleine bleiben kann.

Im Umgang mit der Ersthündin in der Pflegestelle zeigte sie sich anfangs reserviert und sorgte mit Drohverhalten für Distanz. Mit der Zeit wurden die zwei Hündinnen miteinander warm und pflegen ein ruhiges und ausgeglichenes Spiel. Zwischen den Damen ergab sich auch während der Läufigkeit kein Konfliktpotenzial. Im Erstkontakt mit anderen Hunden zeigt Leona stetig das anfängliche Drohverhalten (leises Knurren), zeigt sich ihr Gegenüber gehorsam, darf auch mal geschnüffelt werden. Leona ist Fremdhunden gegenüber sehr selbstbewusst und weiß genau, was sie möchte und was nicht. Shar-Peis sind dafür bekannt, dass diese nicht unbedingt mit der Friedensfahne in der Pfote Hallo sagen möchten. Mit klaren Regeln und einer konsequenten Hand ist sie trotzdem sehr gut händelbar. Hundekontakt im Freilauf konnte noch nicht getestet werden.

Fremden Menschen gegenüber ist sie anfangs zurückhaltend, aber auch neugierig, es wird mal geschnüffelt, geleckt und streicheln darf man sie auch. Menschen, die sie bereits öfters gesehen hat, wie zum Beispiel die Familie, ist sie offener und sucht gezielt den Kontakt. Einen Stadt-Bummel inklusive Restaurant-Besuch hat sie, mit dem ganzen Menschen-Gewusel, mit sehr viel Gelassenheit gemeistert.

Allgemein ist sie eine sehr aufmerksame, lernwillige und verschmuste Hündin. Sie hat richtig Lust zu arbeiten und man merkt, dass sie ihrem Menschen gefallen möchte. In der kurzen Zeit hat sie bereits sehr viel gelernt und ist bereit für ihr Forever-Home. Mit ein wenig Übung, vor allem an der Impulskontrolle und der Konzentration, ist sie ein toller Allrounder, egal ob für eine Wanderung, ein Essen im Biergarten oder einen Tag auf der Couch – Leona ist am Start.

Leona sehen wir bei ambitionierten Anfängern, Kinder sollten bereits etwas älter sein und in der Erziehung benötigt die Maus eine konsequente Führung mit klaren Regeln. Als Zweithund wäre sie denkbar, sie würde sich aber auch als Einzelhund pudelwohl fühlen.

Leona ist gechipt, geimpft und entwurmt und freut sich über Anfragen!

Geschlecht: Hündin
Rasse: Mischling
Alter: ca. 8 Monate (Mai 2022)
anfrage versenden