In unserem Streunerdorf in Mostar. Runa kann am 5.11. mit nach Deutschland reisen und sucht noch eine passende Pflege- oder Endstelle.

Die hübsche Runa möchte erobert werden

Unsere Runa zeigt sich anfangs eher zurückhaltend und schüchtern. Sie orientiert sich an den anderen Hunden in der Gruppe und schließt sich gerne an. Gegenüber Menschen braucht sie etwas, um aufzutauen. Wenn das Vertrauen da ist, wird sie sich sicherlich eng binden.

In ihr steckt ein waschechter Herdenschutzhund mit einem ein Herz aus Gold. Wir suchen daher nach erfahrenen Menschen, die die tollen rassetypischen Eigenschaften zu schätzen wissen und ihr Schutz und Sicherheit geben können. Kinder in ihrer zukünftigen Familie sollten schon etwas älter und standfest sein. Auch über einen souveränen Ersthund, bei dem sie sich einiges abschauen kann, würde sich die hübsche Junghündin freuen. Ein Zuhause in einer reizarmen, ländlichen Gegend wäre ideal.

Runa möchte noch ganz viel lernen. Über den Besuch einer Hundeschule oder die Arbeit mit einem erfahrenen Trainer würde sie sich freuen.

Sie ist aktuell 57 cm groß und wird sicherlich noch etwas wachsen. Sie ist gechipt, geimpft und wartet schon sehnsüchtig auf ihre Menschen.

Wer hat Lust, Runa die Welt zu zeigen?

Ihre Geschichte:

Diese flauschigen Zeitgenossen gehörten zu unserer „LKW“ Welpentruppe.

Den Namen bekamen sie, weil sie unter einem alten LKW in Mostar in ihren ersten Lebenswochen Schutz fanden. Doch leider nicht sehr lange und das Wetter und die Umstände schlugen zu.

Die Elterntiere konnten wir leider nicht mit Sicherheit ausmachen, da sich in der Gegend ein größeres Rudel umhertreibt, die alle in Frage kämen. Glücklicherweise wurden sie aber von unseren Partnern vor Ort gerettet und konnten dann in unser Streunerdorf einziehen.

Dort wächst und die gedeiht die 10er Truppe und ist nun bereit die Welt ausserhalb des Streunerdorfs zu entdecken. Und dafür suchen sie die passenden Familien.

Da es sich bei ihnen um Herdenschutzmixe handelt, suchen wir für sie erfahrene Hundehalter, die sich im besten Fall schon mit diesen Rassen auskennen oder intensiv auseinandergesetzt haben. Um ihnen gerecht zu werden, brauchen sie zum einen viel Auslauf, Platz und Bewegung, zum anderen sollte die kognitive Arbeit (Nasenarbeit, Konzentrationsübungen etc.) nicht zu kurz kommen. Dass der selbstständige Charakter eines Herdis nicht Überhand nimmt, muss die Erziehung mit viel Ruhe und Konsequenz vorangetrieben werden. Sobald man dann das Vertrauen des Hundes erlangt hat, hat man jedoch einen zuverlässigen Freund fürs Leben. Daher sind sie nicht als Wohnungs- oder Stadthunde geeignet, sondern benötigen Haus mit Garten oder sogar einen Hof auf dem sie auch mal patrouillieren können. Wer sich auf diese Rassen einlässt und ihnen ein artgerechtes Leben bieten kann, wird es nicht bereuen. Da unser Wurf das Leben mit anderen Hunden sehr gut kennt und hierbei auch Sicherheit findet, wären sie auch super als Zweithund geeignet. Denn anfangs sind sie bei neuen Reizen noch etwas zurückhaltend und freuen sich über einen Artgenossen, der ihnen zeigt „wie der Hase“ läuft.

Aufgrund der anfänglichen Unsicherheit und der typischen Charaktereigenschaften die sich noch entwickeln werden, sehen wir die Truppe nicht in Haushalten mit Kindern unter 10-12 Jahren.

Die Welpen kommen  gechipt, geimpft und entwurmt nach Deutschland und freuen sich über passende Anfragen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geschlecht: Hündin
Rasse: Mischling
Alter: ca. 1 Jahr (Oktober 2021)
anfrage versenden