In einer Pflegestelle in Mostar.

Hey, warte! Ja, du, genau du! Ich muss dir doch erzählen, wer ich bin.

Also, ich heiße Schnurrbert. Warum, fragst du dich sicher. Ich weiß es ehrlich gesagt auch nicht so genau. Aber ich schnurre, wenn man mit mir kuschelt und mich streichelt, also eigentlich ganz passend. 😊

So, dann fange ich doch am besten mal mit meiner Geschichte an. Also, ich wurde mit meinen beiden Brüdern von einem anderen Kater – den nennen alle Dad hier und wir drei auch – auf der Straße gefunden und er hat sich unser angenommen.

Ich sage dir, da draußen ist es gar nicht schön – es ist kalt, nass, es gibt nichts zu essen und man muss immer aufpassen, dass einen die Autos nicht überfahren – also richtig gefährlich. Aber zum Glück hat Dad uns zu einer Futterstelle gebracht und das war supertoll! Die Frau verteilte Futter und meine Brüder und ich haben uns erst einmal hinter Dad versteckt – man muss ja aufpassen, dass einem nichts passiert. Jedoch war die Frau so lieb und das Futter hat so toll gerochen, dass da niemand lange stillsitzen konnte.

So kam es, dass die Frau uns alle entdeckt hat – und sie nahm uns alle mit, tatsächlich einfach alle vier. Das ist wirklich fantastisch, denn nun lebe ich mit meinen beiden Brüdern Mikado und Sunny und Dad hier in der Pflegestelle im Streunerdorf.

Du wirst es nicht glauben, aber wir bekommen hier Futter, sauberes Wasser und sogar Spielzeug. Es wird mit uns gekuschelt und gespielt. Ich liebe die Streicheleinheiten und das Kuscheln ganz besonders, davon bekomme ich einfach nicht genug. Kennst du diese kleinen Bällchen, die so lustig über den Boden hüpfen? Die mag ich sehr gerne, und die Katzenangeln, da macht das Jagen richtig Spaß.

Da ich noch klein bin, kannst du dir sicher denken, dass ich alles erkunden und erforschen muss, schließlich kenne ich ja nicht alles. Ich bin kittentypisch verspielt und mag meine Brüder, Dad und die anderen Katzen, die ich hier schon kennengelernt habe.

Euch Zweibeiner finde ich großartig, denn wenn ich einen von euch sehe, bedeutet das Streicheln, Kuscheln, Spielen und natürlich Futter. 😊

Wenn du dich jetzt fragst, was ich mir für mein zukünftiges Für-immer-Zuhause wünsche, so ist das ganz einfach. Also, ich möchte einen Kratzbaum, klettern und Krallenpflege – einfach herrlich! –, viele Streicheleinheiten von dir. Ich wünsche mir einen Spielkameraden oder eine Kameradin, dann macht das Spielen noch mehr Spaß. Wenn du noch keinen für mich hast, ist das gar kein Problem, ich bringe gerne einen mit, denn ich kenne die hier ja schon. Ein kuscheliges Plätzchen an deiner Seite, um dir meine Nähe zu geben, und wenn du so was hast: ein abgesicherter Balkon. Stell dir nur mal vor, wie schön das wäre, wenn wir beide im Sommer darauf sitzen und die Vögel beobachten. Das ist die Vorstellung, wie ich leben möchte, natürlich mit dir.

Jetzt packe ich schon einmal, während ich auf Post von dir warte, mein kleines Köfferchen, damit der Einzug bei dir ganz flott geht.

Bis bald, dein Schnurrbert

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren
Geschlecht: Kater
Rasse: Mix
Alter: ca. 3–4 Monate (Dezember 2022)
anfrage versenden