In einer Pflegestelle in 39108 Magdeburg. 

Quirlige Klara sucht ruhiges Zuhause

Klara kam im Trio mit ihren Welpen Erna und Maila zu uns. Wo sie hergekommen ist und was sie erlebt hat, wissen wir nicht. Die kleine Familie wartete eines Morgens in einer Transportbox ausgesetzt vor dem Streunerdorf. Da zu dieser Zeit alle Plätze besetzt waren, musste sie zunächst einige Tage vor den Toren verbringen – natürlich umsorgt vom Streunerdorf-Team. Nach dem Umzug ins Streunerdorf konnte Klara sich endlich voll und ganz auf das Großziehen ihrer Mädchen konzentrieren.

Im November 2021 hatte Klara großes Glück und durfte auf eine Pflegestelle in Magdeburg reisen. Dort hat sie sich gut eingelebt und zeigt stetig Lernfortschritte. An das Zusammenleben in einem Haushalt hat sie sich weitgehend gewöhnt, sie ist stubenrein und leinenführig. Das Autofahren klappt mal mehr, mal weniger gut und auch das Alleinbleiben ist kein Ding der Unmöglichkeit mehr, aber deutlich ausbaufähig. An ihrer Sozialisierung sollte weiter konsequent gearbeitet werden, vor allem ihrer Impulskontrolle.

Innerhalb ihrer Familie gibt Klara sich ausnahmslos freundlich, gesellig und verschmust. Sie ist neugierig und unternehmungslustig, zeigt draußen aber deutlich, dass das Leben in der Stadt nichts für sie ist. Zu viele neue Eindrücke, Geräusche und das Alltagsgewusel einer Großstadt verunsichern den quirligen Terriermix. Fremden begegnet sie zuweilen unsicher, zeigt sich nach anfänglicher Zurückhaltung aber schnell zutraulich. Auf Hunde reagiert sie häufig defensiv und mit Überforderung, will aber hin und wieder auch ihren Standpunkt behaupten.

Für Klara suchen wir daher ein Zuhause in ruhiger und ländlicher Umgebung. Ihre Menschen sollten sich von ihrem Dickkopf weder einschüchtern noch vereinnahmen lassen und die Gelassenheit besitzen, sie zu nehmen, wie sie ist. Wer sich für Klara interessiert, sollte ihr Struktur bieten, Grenzen setzen und Lust haben, sich mit ihr zu beschäftigen. Denn während sie bei Unterforderung gerne eigene Entscheidungen trifft, reagiert sie auf Überforderung mit Stress und Unsicherheit.

In Klara steckt ein kleiner Wirbelwind, der für sein Leben gern rennt und durch die Natur flitzt. Voraussetzung hierfür ist aber eine gute Abrufbarkeit, die in ihrer Pflegestelle schon eifrig geübt wird. Insbesondere mit Blick auf ihr jagdliches Interesse sollte konsequent weiter daran gearbeitet werden. Ihre Menschen sollten Klaras Ambitionen von Anfang an in die richtigen Bahnen lenken, zum Beispiel durch ausgedehnte Spaziergänge und gemeinsame Erlebnisse. Denn genauso leicht, wie Klara aus der Ruhe zu bringen ist, lässt sie sich im positiven Sinne begeistern. Ihre Menschen sollten sich das zunutze machen und ihr die Gelegenheit bieten, zu zeigen, welche tollen Eigenschaften in ihr stecken, zum Beispiel im Rahmen von Suchspielen, Apportiertraining oder gemeinsamen sportlichen Aktivitäten.

Für Couchpotatos und Freunde des Müßiggangs ist Klara nichts – eher für Terrierfans, die gerade den Eigensinn dieser Tiere zu schätzen wissen. Hundeerfahrung ist kein Muss, die Bereitschaft mit Klara zu arbeiten jedoch schon. Der Besuch einer Hundeschule ist für ambitionierte Anfänger sicher von Vorteil.

Kinder sollten am besten schon älter sein. Ein Ersthund sollte ebenfalls eine gewisse Gelassenheit mitbringen, um Klaras Allüren souverän zu begegnen. Zurzeit wäre Klara aber ein Leben als Einzelhund lieber. Nichtsdestotrotz sollten Hundebegegnungen weiter konsequent geübt werden, beispielsweise in einer Hundeschule oder in Zusammenarbeit mit einem Hundetrainer oder -psychologen. Denn mit 2,5 Jahren hat Klara noch ein langes Hundeleben vor sich. Und ihre derzeitige Überforderung sollte nicht der Grund sein, jeglichen Kontakt zu unterbinden.

Klara ist circa 35 cm groß, 9 bis 10 kg leicht, gechipt, kastriert, geimpft und gesund.

Wer möchte Klara ein passendes Zuhause schenken?

——

Unsere quirlige Klara kam im Trio mit ihren Welpen Erna und Maila zu uns. Die kleine Familie wartete eines Morgens in einer Transportbox ausgesetzt vor dem Streunerdorf auf unser Team. Da zu dieser Zeit alle unsere Plätze besetzt waren, mussten sie leider einige Tage vor den Toren verbringen – natürlich trotzdem umsorgt durch die Kolleginnen. Zum Glück sind sie freiwillig dort geblieben und konnten bald bei uns einziehen. Wo sie herkommen wissen wir nicht. Was sie erlebt haben, können wir nicht sagen. Wir sind einfach nur froh, dass sie bei uns in Sicherheit sind! Und Klara ist dies auch. Wohl behütet kann sie sich ganz auf das Großziehen ihrer Mädels konzertieren.

Klara ist aktuell noch in unserer Quarantäne-Station, weshalb wir noch nicht viel zu ihrem Umgang mit anderen Hunden und ihrem Verhalten in der Gruppe sagen können. Menschen findet sie super, ist zutraulich und lässt sich auch gerne kraulen, hochnehmen und tragen.

In ihr steckt vermutlich ein Terrier-Mix. Terrier sind pfiffige Kerlchen: aufgeweckt und ausdauernd, klug, mutig! Ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein und ihre Intelligenz lässt sie bei Unterforderung oder fehlender Grenzen aber auch schnell frech werden. Daher suchen wir für Klara nach Menschen, die wissen worauf sie sich einlassen und sich gerne mit ihr beschäftigen wollen. Hundeerfahrung ist kein Muss. Der Besuch einer Hundeschule für ambitionierte Anfänger aber sicherlich von Vorteil.

Klara ist ca. 30 – 35 cm groß, gechipt und geimpft und bald bereit für ihre Ausreise.

Wer möchte unserer pfiffigen Findel-Mama ein passendes Zuhause schenken?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geschlecht: Hündin
Rasse: Mischling
Alter: ca. 2,5 Jahre (März 2022)
anfrage versenden