Pflegestellen

Es gelingt uns nicht immer, eine geeignete Endstelle zu finden bevor unsere Tiere nach Deutschland kommen. Für diese Schützlinge suchen wir dann vorerst eine Pflegefamilie.


Was ist eine Pflegefamilie?
Eine Pflegefamilie nimmt einen (oder mehrere) unserer Schützlinge auf, wie ein eigenes Familienmitglied. Es wird in die Familie integriert bis zur endgültigen Vermittlung. Wir bemühen uns natürlich, schnellstmöglich eine geeignete Endfamilie zu finden, es kann sich jedoch unter Umständen auch über einen längeren Zeitraum hinziehen.

Bevor Sie sich als Pflegefamilie bei uns melden, sollten Sie sich zuvor einiges überlegen:
Wir bekommen von unseren Tierschützern vor Ort eine recht gute Einschätzung, was das Verhalten des Schützlings betrifft. Die Verträglichkeit mit Artgenossen, anderen Vierbeinern, oder auch die Interaktion mit Menschen, können sie recht gut beurteilen. Trotzdem kann es aufgrund der Umstellung dazu kommen, dass die Tiere anfangs ein anderes Verhalten zeigen. Zum Beispiel, dass sie aus Unsicherheit knurren, wieder mehr reinpieseln, alles kaputt machen, wenn sie alleine sind, u.v.m. Natürlich versuchen wir dann mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Es ist aber leider nicht immer möglich, sofort zu handeln und das Tier ggf. in eine andere Pflegefamilie umzusiedeln. Eine freie Stelle muss gefunden und ein erneuter Transport organisiert werden. Das ist auch der Grund dafür, dass wir vorwiegend Pflegestellen in und um Hamburg oder München suchen. Denn hier ist Streunerglück zu Hause.

Was hat eine Pflegefamilie für einen Nutzen?
In einer Pflegefamilie kann man das Tier noch viel genauer kennenlernen. Man kann schon Charaktereigenschaften aufdecken und eventuelle „Probleme“ zum Beispiel ggf. mit Hilfe eines Hundetrainers angehen. Tiere aus Pflegefamilien können so besser weitervermittelt werden, weil die neuen Besitzer schon viel über ihren Schützling erfahren können. Sie als Pflegefamilie sind für uns unsagbar wichtig und leisten aktiven Tierschutz! Es ist jedoch viel Arbeit, Geduld und Liebe zu den Tieren nötig.

Vermittlung in eine Endstelle:
Wenn wir eine geeignete Endstelle für unseren Schützling gefunden haben, stellen wir den Kontakt zu Ihnen her, damit die eventuell neuen „Besitzer“ Sime über das entsprechende Tier befragen können. Wir bemühen uns, unsere Pfleglinge schnellstmöglich weiter zu vermitteln. Jedoch können wir vorab keine Zeitangaben machen, wie lange ein Tier in seiner Pflegefamilie bleiben muss. Da wir dem Tier jeglichen zusätzlichen Stress ersparen wollen, möchten wir Sie bitten, sich nur für einen Pflegling zu melden, wenn er auch so lange bei Ihnen bleiben darf, bis wir neue Besitzer gefunden haben.

Allgemeines:
Unsere Tiere sind auf Parasiten behandelt, gechipt, geimpft und je nach Alter kastriert. Sie wurden auf Mittelmeererkrankungen (Katzen auf FIV und Leukose) getestet. Wir übernehmen die Tierarztkosten der Pflegefamilien. Es wäre schön, wenn Sie als Pflegestelle Kosten für Futter (und Streu bei Katzen) übernehmen könnten. Spezialfutter, Spielzeug, Körbchen und Co können von uns bei Bedarf gestellt werden. Außerdem kommt der Pflegli ng, wenn es ein Hund ist, mit passendem Geschirr und Leine bei Ihnen an. Die Katze in einer passenden Transportbox.
Falls Sie eine Katze als Pflegling aufnehmen möchten, müssten von Ihnen vorhandene Tiere geimpft und gesund, bzw. Katzen auf FIV und Leukose getestet sein. Wenn keine Katze vorhanden ist, wäre es schön, wenn Sie sich für zwei Pfleglinge entscheiden würden.

Fotomaterial:
Alle Bilder/Fotos und Videos, die während der Zeit von dem oder den Pflegling/en aufgenommen werden und die für die Vermittlung genutzt werden sollen, gehen in das Eigentum des Vereins über. Der Verein hat die vollen Bild- und Videorechte und darf mit dem Material Anzeigen schalten, die Fotos und Videos auf der Webseite einsetzen und diese auf Facebook posten. Die Videos dürfen zusätzlich in den Youtube-Kanal von Streunerglück e.V. hochgeladen werden. Selbstverständlich stellen wir sicher, dass keine Kinder mit veröffentlicht werden bzw. fragen bei Ihnen in diesen Fällen noch einmal explizit nach. Die Bilder und Videos dienen ausschließlich der Vermittlung des Tieres und dürfen für keine anderen Zwecke verwendet werden.

Versicherung:
Alle unsere Schützlinge sind in den Pflegefamilien versichert. Welches Tier Sie aufnehmen wollen, bestimmen selbstverständlich Sie. Falls es Probleme mit dem Tier gibt, helfen wir, das Problem zu lösen. Sie werden damit also auf keinen Fall allein gelassen!