Aragorn durfte vor ein paar Wochen mit nach Deutschland kommen und bekommt nun bei einer Hundetrainerin die nötige Sicherheit und Betreuung, bis er ein passendes Zuhause gefunden hat. Bis es soweit ist, freuen wir uns über Paten, damit seine Versorgungskosten gedeckt werden können. 

Die Tierschützer vor Ort kennen Aragorn, einen wunderschönen Husky schon viele Jahre. Er hat es nach all den Jahren auf der Straße mehr als verdient ein eigenes Zuhause zu finden. Aragorn war einer Tierschützerin nach einer Fütterungsaktion sogar bis nach Hause gefolgt. Leider konnte sie ihn nicht bei sich aufnehmen.  Jetzt ist er in der Obhut von Streunerglück und auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause. Er kommt mit anderen Hunden aktuell leider nicht zurecht. Das liegt aber vielleicht auch daran, dass er sich erst in dieser völlig ungewohnten Situation einleben muss, da er ja bisher immer frei auf der Straße lebte.  Mit Kindern haben wir keine Erfahrung, wir denken aber dass ein Haushalt ohne kleine Kinder besser für Aragorn wäre. Gegenüber Menschen die Aragorn nicht kennt ist er anfangs etwas vorsichtig. Wer sich aber ein bisschen bemüht hat sein Herz schnell erobert. Aragorn sollte unbedingt in einen erfahrenen Haushalt, der sich im besten Fall auch mit der Rasse auskennt (oder anderen nordischen Hunden)
Für das Stadtleben ist Aragorn nicht geeignet und es wäre schön, wenn er auf dem Land oder in den Bergen ein Plätzchen finden würde. 

Aragorn  ist ca. 8-9 Jahre, kastriert,  gechipt, geimpft und entwurmt.

Wer schenkt ihm ein schönes liebevolles  Zuhause? 

 
Teile diesen Beitrag: