Fanny

Fanny hat ihr finales Zuhause im wunderschönen Süden der Bundesrepublik gefunden, in Schopfheim bei der schweizer Grenze. Nun kann auch sie ihre Vergangenheit als ungeliebter Zuchthund hinter sich lassen und als Familienmitglied das Leben genießen. Wir wünschen ihr, dass sie dies lange tun kann! 

Fanny hatte keinen guten Start ins Leben. Als ehemaliger Jagdhund wurde sie für die Fortpflanzung benutzt.
Wahrscheinlich übte sie diese Aufgabe nicht zur Zufriedenheit ihres Besitzers aus und wurde ausgesetzt.

Zum Glück wurde sie auf einem Rastplatz an einer Autobahn gefunden. Als sie gefunden wurde, war es offensichtlich, dass sie kürzlich geworfen hatte und grausam von ihren Welpen getrennt wurde. Es wurde ein weiter Weg zurück gelegt, um sicher zu stellen, dass sie den Heimweg nicht findet.

Die schlechte Zeit ist für Fanny vorbei und sie kann sich auf die Suche nach einem schönen Zuhause machen.

Fanny ist eine wunderschöne, gesunde und fröhliche Hündin geworden. Sie spielt gerne mit den anderen Hunden, aber genauso mag sie es, in Ruhe mal zu dösen.

Fanny versteht sich gut mit kleinen und großen Zweibeinern und würde sich auch als Zweithund eignen.
Etwas Hundeerfahrung sollte vorhanden sein, da in ihr ein Jagdhund steckt.
Fanny ist gechipt, geimpft und kastriert.

Wer zeigt Fanny die schönen Seiten des Lebens?

Streunerglück Profil