Das bin ich:

Moin, hier im Norden (Bilsen), wohne ich, Katja derzeit mit meinem Freund, Martin und 4 Katzen auf einem Bauernhof.

Nach meiner Ausbildung bin ich seit 2010 im Einzelhandel tätig. In meiner Freizeit kümmer ich mich um unseren Familienhund "Django" ( Name ist Pogramm) der bei meinen Eltern lebt. Er hat den Weg durch viele Hände und unbekannter Herkunft zu uns gefunden.

Die Stubentieger Petry, Daggy, Zera und Puma sind alle auf die ein oder andere Weise in unser Leben gestolpert...

Von klein auf an sind wir beide mit Tieren aufgewachsen, Hunde, Katzen, Hasen, Mäuse, Hamster, Wellensittich, Gänse und Echsen waren alles vertreten. Zudem meine große Leidenschaft das Reiten, was mich ungefähr 13 Jahre meines lebens begleitet hat.

 

Das ist meine Geschichte und mein Antrieb:

Ich wollte schon immer aktiv im Tierschutz sein, war mir aber meistens unsicher ob meine Hilfe auch wirklich ankommt wo sie gebraucht wird. Mal habe ich Geld gespendet, Futter in eine Spendenbox gelegt, zu Weihnachten etwas gekauft was Tiere sich wünschen. Wusste nie genau wie ich ein Konakt zu einem Verein hestellen kann. 
Der ausschlaggebende Punkt war unser neustes Familienmitglied "Zera"

Rückblick:
2018 machten wir Urlaub in Kroatien, dort begegneten wir "Zera" zum ersten mal. Eine kleine Kitten die ganz alleine unterwegs war und uns schließlich bis zu unsere Ferienwohung begleitete. Von da an war mir klar, zurücklassen ohne zu Wissen was mit Ihr passiert war keine Option.

Nach stunden langer Recherche kam ich auf die Homepage von Streunerglück e.V. und suchte mir eine Telefonnummer raus. Der erste Kontakt. 

Gemeinsam hatten wir eine Lösung gefunden, die kleine Zera blieb 3 Wochen bei einer Tierärtztin um die Ausreisebestimmungen zu erfüllen. Ich flog an einem Tag hin und wieder zurück um sie Abzuholen. Letzt Endlich hat sich jeder Cent und jede bemühung gelohnt. Tiere sind so unbeschreiblich Dankbar und das merke ich jeden Tag aus neue.

Nach ein paar Wochen beschloss ich aktiv zu werden, sammelte fleißig Spenden und fuhr samt Freund, PKW und Anhänger nach Mostar.

 Das sind meine Aufgaben:
- Portalpflege
- Spendenaquise

 

Das möchte ich bewirken
Menschen haben den Tieren schon viel zu viel genommen. Tiere geben ohne Grund Liebe, Geborgenheit und Vertrauen. Dies den Tieren zurück zu geben ist der Grund warum ich aktiv im Tierschutz bin. Ich hoffe einige auch dazu anzuregen etwas zu tun. 

Teile diesen Beitrag: